Nachlese

Lange haben wir auf diesen Tag hingearbeitet, lange haben wir diesem Tag entgegengefiebert.

Gestern fand, exakt am 110. Geburtstag des FC Gelsenkirchen – Schalke 1904 eV., die Mitgliederversammlung des geilsten Clubs der Welt statt. Knapp 7000 Schalker fanden den Weg in unser Wohnzimmer, um gemeinsam über den zukünftigen Weg des FC Schalke 04 zu entscheiden. Glaubt man den ersten Pressestimmen, dann war es eine sehr harmonische Versammlung. Diesen Eindruck dürften alle anwesenden Gäste, auch wir von SchalkeVereint, geteilt haben.

Es gab dabei nicht nur die erwartet harten Klänge von Status Quo, sondern auch seichte Töne, viel Applaus und Standing Ovations, so zum Beispiel bei der Verkündung diverser Vertragsverlängerungen und bei den vielen tollen Ehrungen. Und gewählt wurde bekanntlich auch noch…

Wir von SchalkeVereint möchten uns an dieser Stelle bei allen Mitgliedern unserer Vereinsfamilie nicht nur für das tolle Erlebnis der gemeinsamen Geburtstagsfeier, sondern vor allem auch für Eure großartige Unterstützung recht herzlich bedanken.

Eure positiven Bekundungen, Eure Unterstützung für unseren eingeschlagenen Weg – vor allem auch im Vorfeld der MV – haben uns viel Mut gemacht und viel Kraft gegeben. Unser erklärtes Ziel war es von Anfang an, einen fairen Wahlkampf zu betreiben. Wir haben an jeder nur erdenklich möglichen Stelle auf die Einhaltung des Leitbildes hingewiesen. Dies ist uns unserer Ansicht nach im Großen und Ganzen gelungen, diesen Weg werden wir auch weiterhin verfolgen.

Wir hatten keine Hochglanzbroschüren oder Imagefilmchen, kein teuer erkauftes Marketing-Konzept zur Verfügung, sondern wir haben uns von vorne herein auf Information und Aufklärung fokussiert. Wir haben Kopf, Herz und Hand sowie Leidenschaft in die Wagschale geworfen und immer auf die bewährte „Schwarmintelligenz“ unserer Familie vertraut. Wir haben unserer Ansicht nach richtig gelegen, diesen Weg werden wir auch weiterhin verfolgen.

Es ging uns immer um die Sache, um Schalke – weniger um Personen. Auch dies haben wir unserer Ansicht nach erfolgreich transportiert, auch diesen Weg werden wir weiterhin verfolgen.

Dass nun gleich sechs von den sieben gewählten Kandidaten für den Wahlausschuss SchalkeVereint unterstützen ist natürlich großartig. Vor allem aber entfallen knapp 70% (!) aller gestern abgegebenen Stimmen damit auf die Kandidaten, die im Vorfeld offen ihre Unterstützung zu SchalkeVereint bekundet haben. Ein grandioses, vor allem auch eindeutiges Ergebnis mit Signalwirkung. Wir bedanken uns für Eure tolle Unterstützung, für Euer Vertrauen und werden diesem hoffentlich auch gerecht werden.

SchalkeVereint hört allerdings mit dem gestrigen Tage nicht auf. Wir werden genau da weitermachen wo wir gestern aufgehört haben, wir fangen gerade erst richtig an. Die erzielten Kompromisse bei den Satzungsänderungsrücknahmen als auch die gestrigen Wahlergebnisse werden uns auf diesem Weg nur bestärken und bekräftigen. 

Wir werden, nachdem wir nun schon viel zu lange auf die angekündigten Bulldozer gewartet haben, tatkräftig dabei mithelfen, Schalke tatsächlich wieder zu vereinen. Wir werden versuchen Gräben zuzuschütten, wir werden Hände reichen, wir werden Brücken bauen, denn nur gemeinsam kann es weitergehen. Eine weitere Spaltung der Familie, der Fanszene ist weder hinnehmbar, noch tolerierbar. Viel zu lange wurde da tatenlos zugeschaut.

Harte Wochen liegen hinter uns. Wochen voller Arbeit, Wahlkampf, Vorbereitung, Sitzungen, Strategie, Gedankenaustausch. Nun kommt ein Haken dahinter, Mund abwischen, gemeinsam nach vorne schauen und etwas Großes gemeinsam aufbauen.

Noch einmal: Ein herzlicher Dank Euch allen für Eure tolle Unterstützung und Euer entgegengebrachtes Vertrauen! SchalkeVereint vereint! Wir werden unsere Verantwortung wahrnehmen, wir hoffen Ihr unterstützt uns weiterhin dabei.

 

 

20 comments

  1. Hört sich gut an, allein mir fehlt der Glaube!
    Gestern saßen in der Reihe vor mir 5 Herren jüngeren Alters, die sich während der Vorstellung der WA-Kandidaten sichtlich und hörbar langweilten. Dialog sinngemäß (bei Kandidat 4): „Mann, Mann, Mann, hoffentlich hören die bald mit dem Labern auf. Thorsten, steht der auch auf unserem Zettel?“ Da erübrigt sich jeder weitere Kommentar!
    Aber ich lasse mich in der Zukunft gerne auch von SchalkeVereint überzeugen!

  2. Bei der Bundestagswahl ähnlich zu beobachten, Dieter. Alles schimpft auf die Politiker und dennoch gibt es danach eine Regierung.

    Oder möchtest Du die Wahlgeräte anzweifeln?

  3. Hallo zusammen,

    erst einmal Glückwunsch zum Ergebnis der Wahlen und ein dickes Danke für Eurer Engagement.
    Sehr positiv habe ich empfunden, dass ihr im Vorfeld allen die Möglichkeit gegeben habt sich vorzustellen, Absichten und Ziele zu erläutern.
    Die Redebeiträge der Kanditaten waren sachlich und fair und so konnte sicherlich auch der ein oder andere gestern „LastMinute“ noch überzeugt werden.
    Nun komme ich allerdings auf einen Kritikpunt zu sprechen, den ich gestern als sehr unglücklich empfunden habe.
    Unter anderem habt ihr immer den Demokratiegedanken betont, sowie die im Vorfeld durch SFCV und den FC Schalke 04 betriebene Propaganda für einzelne Kandidaten kritisiert.
    Meines Erachtens nach ist es dann mehr als fragwürdig auf einer öffentlichen Facebook Seite eine Art Ticker ins Leben zu rufen, mit den Kandidaten inkl. Wahlnummer, die zu wählen sind.
    Ihr habt mehrfach betont, dass ihr der Schalker Familie vertraut und Euch sicher seid, dass diese sich eine eigene Meinung bilden und die Kandidaten wählen, die ihrem Empfinden nach die besten für unseren geliebten Verein sind. Gegebenenfalls sollte man dieses Vorgehen für die Zukunft noch einmal überdenken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*